Ashwagandha Kapseln gegen Covid-19?

Im Internet kursieren immer mehr seltsame Vorschläge, wie man sich vor Covid-19 schützen kann. Aber auch von offiziellen Stellen werden haarsträubende Ratschläge erteilt. Donald Trump schlug beispielsweise vor, dass man sich ein Desinfektionsmittel auch in den Körper spritzen könne. Seitdem werden zahlreiche Menschen in Krankenhäuser eingeliefert, die dem Tipp folgten, oder Desinfektionsmittel tranken.

Die meisten Ratschläge haben gemeinsam, dass sie reine Spekulation sind und keine wissenschaftliche Grundlage haben. Das Problem ist, dass verlässliche Quellen sich mit Tipps zurückhalten, da die Wissenschaft dazu noch nicht genug über das Virus weiß und ausschließlich zuverlässige Ratschläge erteilen möchte.

Wir haben ein paar Tipps, die sich bereits im Kampf gegen zahlreiche andere Viren behauptet haben und die allgemeine Gesundheit fördern.

Kontakt mit Viren vermeiden

Mit einem Virus infiziert man sich, indem der Virus auf den Körper übertragen wird. Im Falle von Covid-19 passiert dies durch eine Tröpfcheninfektion, oder eine Schmierinfektion. Der menschliche Körper versucht Viren durch Husten und Niesen loszuwerden und dabei werden sie ausgeschleudert. Wird man von einem Infizierten also beispielweise angeniest, ist es möglich infiziert zu werden.

Um den Kontakt mit dem Virus zu vermeiden, sollte man Abstand zu anderen Menschen halten. Ist der Virus auf der Haut, so ist man nicht automatisch infiziert. Fasst man beispielsweise eine Fläche an, auf der sich das Virus befindet, wird es erst gefährlich, wenn man sich im Anschluss die Finger in den Mund, die Nase, oder an andere Schleimhäute hält. Sich regelmäßig zu reinigen ist hier ein effektiver Schutz.

Ein Desinfektionsmittel ist dazu nicht notwendig. Es reicht, dass man sich regelmäßig die Hände gründlich mit Seife wäscht.

Das Immunsystem stärken

Das Waschen der Hände hilft gegen Covid-19

Unser Körper kommt andauernd mit Viren in Berührung, doch die meisten von ihnen können uns nichts anhaben. Unser Immunsystem bekämpft sie wirkungsvoll und auch Covid-19 kann bekämpft werden. Aktuell wird an vielen Stellen an einem Impfstoff geforscht. Die meisten wirkungsvollen Impfstoffe bringen den Körper dazu Abwehrkräfte gegen ein Virus zu entwickeln, sodass er im Anschluss imstande ist, sich gegen es zur Wehr setzen zu können.

Ein intaktes Immunsystem zu haben ist der beste Schutz vor Covid-19. Hier sind vor allem eine ausgewogene Ernährung, ein gesunder Schlaf, Sonnenlicht und Sport wichtig. Auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Ashwangandha Kapseln ist empfehlenswert und trägt zu einem guten Immunsystem bei.

Hier findest du weitere Ratschläge um das Immunsystem zu stärken.

Schutzmasken tragen

Seit dem 28.04. herrscht in vielen Bundesländern eine Schutzmaskenpflicht. Es gibt jedoch viel Verwirrung darüber, was für Masken getragen werden sollte. Wichtig ist zu wissen, dass es prinzipiell zwei Arten von Masken gibt:

  • Jene die den Träger schützen
  • Solche die andere Menschen schützen

Medizinische Masken schützen den Träger davor das Virus einzuatmen. Sie sind sinnvoll, wenn man sich in besonders kontaminierten Bereichen bewegt, beispielsweise ein einem Krankenhaus. Für tägliche Besorgungen sind sie ungeeignet und nicht zielführend. Die begrenzten Kapazitäten sollten in jedem Fall medizinischem Personal vorbehalten sein.

Herkömmliche Mund-Nase-Masken schützen davor, dass du beim Niesen oder Husten andere Menschen infizieren kannst. Sie schützen dich also nicht direkt. Falls jedoch alle Menschen eine solche Maske tragen, sind demnach auch alle entsprechend geschützt. Solche Masken zu tragen ist durchaus sinnvoll und eine effektive Möglichkeit sich gegenseitig zu schützen.

Zusammenfassung der Covid-19 Ratschläge

Wer vor der Türe eine Schutzmaske trägt, sich um ein intaktes Immunsystem kümmert und sich regelmäßig die Hände gründlich wäscht, braucht keine Panik für Covid-19 zu haben.

Gefährlich ist es vor allem für Menschen, die ein schwaches Immunsystem haben und sich im Alltag nicht effektiv vor einer Ansteckung schützen können. Dazu zählen beispielsweise Menschen im Krankenhaus, Bewohner von Altenheimen und medizinisches Personal.

Anstatt sich selbst unbegründete Sorgen um die eigene Gesundheit zu machen, sollten wir darüber nachdenken, wie diese Menschengruppen von uns geschützt und unterstützt werden können.